• Der bedrohte Kiebitz Vanellus vanellus ist der "Wappenvogel" der Ala. Dieses Küken ist erst wenige Tage alt.

  • Die Ala hat zu ihrem 100-jährigen Bestehen 2009 mehrere Schutz- und Forschungsprojekte zugunsten des Kiebitzes unterstützt.

  • Der Tannenhäher Nucifraga caryocatactes versteckt jedes Jahr mehrere 10'000 Arvennüsse als Wintervorrat – und findet die meisten wieder.

  • slider 01

    Die exotisch wirkende Bartmeise Panurus biarmicus ist die einzige Vertreterin ihrer Familie in Europa.

  • Der Turmfalke Falco tinnunculus ist der häufigste Falke in der Schweiz.

  • Der Haubentaucher Podiceps cristatus ist bekannt für seine spektakulären Balzrituale.

  • Das hübsche Blaukehlchen Luscinia svecica ist in Europa mit mehreren Unterarten vertreten. Das weisssternige kommt in der Schweiz ausschliesslich als Durchzügler vor.

  • Der Graureiher Ardea cinerea wurde früher als Fischfresser verfolgt und fast ausgerottet, mittlerweile hat sich der Bestand in der Schweiz erholt.



- Band 114

- Band 113

- Band 112

- Band 111

- Band 110

- Band 109

- Band 108

- Band 107

- Band 106

- Band 105

- Band 104

- Band 103

- Band 102

- Band 101

- Band 100

- Band 99

- Band 98

- Band 97

- Band 96

- Band 95

- Band 94

- Band 93

- Band 92

- Band 91

- Band 90

- Band 89

- Band 88

- Band 87

- Band 86

- Band 85

- Band 84

- Band 83

- Band 82

- Band 81

- Band 80

- Band 79

- Band 78

- Band 77

- Band 76

- Band 75

- Band 74

- Band 73

- Band 72

- Band 71

- Band 70

- Band 69

- Band 68

- Band 67

- Band 66

- Band 65

- Band 64

- Band 63

- Band 62

- Band 61

- Band 60

- Band 59

- Band 58

- Band 57

- Band 56

- Band 55

- Band 54

- Band 53

- Band 52

- Band 51

- Band 50

- Band 49

- Band 48

- Band 47

- Band 46

- Band 45

- Band 44

- Band 43

- Band 42

- Band 41

- Band 40

- Band 39

- Band 38

- Band 37

- Band 36

- Band 35

- Band 34

- Band 33

- Band 32

- Band 31

- Band 30

- Band 29

- Band 28

- Band 27

- Band 26

- Band 25

- Band 24

- Band 23

- Band 22

- Band 21

- Band 20

- Band 19

- Band 18

- Band 17

- Band 16

- Band 15

- Band 14

- Band 13

- Band 12

- Band 11

- Band 10

- Band 9

- Band 8

- Band 7

- Band 6

- Band 5

- Band 4

- Band 3

- Band 2

- Band 1

Inhalt Ornithol. Beob. Band 68, Heft 4/5, November 1971
[Contents Ornithol. Beob. Vol. 68, No. 4/5, November 1971]

 

Online Index

Mazzucchi, L.: Beitrag zur Nahrungsökologie in der Umgebung von Bern überwinternder Krickenten Anas crecca L.

161

Sutter, E.: Ausbildung und Mauser des Flügelgefieders beim juvenilen Jagdfasan Phasianus colchicus.

179

Kurzbeiträge [Short communications]

223

 

Hunziker-Lüthy, G.: Felsenschwalbe als Gebäudebrüter im Oberwallis.

223

Hunziker-Lüthy, G.: Rabenkrähe im Winter auf Fischfang.

223

Blum, V.: Bartmeisen im Rheindelta.

223

Wiprächtiger, P.: In der Schweiz beringter Sumpfrohrsänger in Persien.

224

Blattner, M.: Sumpfrohrsängerbruten in der Umgebung von Basel.

225

Bürkli, W.: Englische Schafstelze als Brutvogel im Engadin.

225

Schifferli, A. & P. D'Alessandri: Erster Brutnachweis der Krickente im Tessin.

227

Zinnenlauf, B.: Krickentenbruten am Pfäffikersee.

229

Hauri, R.: Brut der Tafelente in der Weissenau am Thunersee.

229

Zinnenlauf, B.: Wieder eine Flussregenpfeifer-Brut in künstlichem Biotop.

231

Schifferli, A. & P. D'Alessandri: Steinschmätzer verfolgen kleines Wiesel.

231

Vogelschutz

232

 

Aus der Geschichte des Ala-Reservates Lauerzersee.

232

 

Ala, Schweizerische Gesellschaft für Vogelkunde und Vogelschutz

234

 

Jahresbericht 1970.

234

 

Bericht über die Schutzgebiete.

235

 

Jahresrechnung 1970.

240

 

Protokoll der 62. Generalversammlung.

241

 

Nachrichten

242

 

Bericht über die Tagung der Betreuer und Wächter der Ala-Reservate.

242

 

Wie können Vogel- und Naturschützer die negativen Auswirkungen der Obstbaum-Fällaktion mildern?

243

 

Auerwild geschützt, Türkentaube jagdbar, Entenkanone verboten.

244

 

Internationaler Ornithologen-Kongress 1974.

244

 

Login

Nach erfolgreichem Login stehen Ihnen alle PDFs zum Download zur Verfügung.