Lauerzersee

Allgemeine Informationen Besuch Brutvögel  
Mehr Informationen Kontakt Links zurück zur Karte

Das Schutzgebiet Lauerzersee besteht neben der beeindruckenden Landschaft des Goldauer Bergsturzes aus einer vielfältigen Weiher- und Flachmoorlandschaft im Sägel, umfasst eine breite, sehr gut ausgebildete Schwimmblattzone, einen schmalen Röhrichtgürtel, etwa 100 ha Streueland, 2 ha Magerwiesen und einige Wäldchen, Bachuferbestockungen und Kleingewässer sowie intensiv genutztes Kulturland. In den Gräben und Tümpeln können Gelbbauchunken und Molche entdeckt werden. Aus dem Schilf und den Sträuchern sind viele verschiedene Vogelstimmen zu vernehmen. Rohrammer, Sumpf- und Teichrohrsänger begleiten uns ebenso wie viele seltene Libellen.