• Der bedrohte Kiebitz Vanellus vanellus ist der "Wappenvogel" der Ala. Dieses Küken ist erst wenige Tage alt.

  • Die Ala hat zu ihrem 100-jährigen Bestehen 2009 mehrere Schutz- und Forschungsprojekte zugunsten des Kiebitzes unterstützt.

  • Der Tannenhäher Nucifraga caryocatactes versteckt jedes Jahr mehrere 10'000 Arvennüsse als Wintervorrat – und findet die meisten wieder.

  • slider 01

    Die exotisch wirkende Bartmeise Panurus biarmicus ist die einzige Vertreterin ihrer Familie in Europa.

  • Der Turmfalke Falco tinnunculus ist der häufigste Falke in der Schweiz.

  • Der Haubentaucher Podiceps cristatus ist bekannt für seine spektakulären Balzrituale.

  • Das hübsche Blaukehlchen Luscinia svecica ist in Europa mit mehreren Unterarten vertreten. Das weisssternige kommt in der Schweiz ausschliesslich als Durchzügler vor.

  • Der Graureiher Ardea cinerea wurde früher als Fischfresser verfolgt und fast ausgerottet, mittlerweile hat sich der Bestand in der Schweiz erholt.

Ala-Exkursion I: Pfäffikersee

Die Frühjahrsexkursion führt in das ALA-Reservat Pfäffikersee. Die Riedflächen rund um den See und vor allem am Südende im Robenhauserried sind botanisch aussergewöhnlich vielfältig. Sie gewähren aber auch spannenden Vogelarten Brut- und Rastmöglichkeiten.

Das Programm gestaltet sich wie folgt:

  • 09:00 Treffpunkt am Bahnhof Kempten (Abfahrt S5 Zürich 8.25, Umsteigen in Wetzikon auf S3 Abfahrt 8.49, Kempten an 8.51)
  • 12:00 Ende der Exkursion beim Strandbad Auslikon. Gemütlicher Ausklang im Strandbad-Beizli. Ca. 30min Rückmarsch zum Bahnhof Kempten (Abfahrt S3 Richtung Wetzikon jeweils um :07 und :37).

Kurzinfo

Beginn 13.05.2017, 09:00
Ende 13.05.2017, 12:00
Ala-Mitglied 20 CHF
Nicht-Mitglied 30 CHF
Ort
Pfäffikersee
Pfäffikersee, Schweiz
Pfäffikersee
Anmeldung zur Zeit nicht möglich


Login

Nach erfolgreichem Login stehen Ihnen alle PDFs zum Download zur Verfügung.